Auch im neuen Jahr nichts Neues bei unserer Ersten. Erfolgserlebnisse lassen weiter auf sich warten. So auch gestern beim Heimspiel in Schönfeld gegen den SV Struppen. Das positive am Ergebnis: Das, von einigen Experten prophezeite, Ergebnis in zweistelliger Höhe trat nicht ein.

Trotzdem ist es unverkennbar dass für die Mannschaft die Kreisliga B wohl eine Nummer zu hoch ist. Dabei spielt wohl auch das fortgeschrittene Alter einiger Akteure eine Rolle. So bestimmten die Gäste von Anfang an das Spiel und kombinierten nach Belieben bis ans Tor der SpG. Einzig allein der Abschlussschwäche des Aufstiegsaspiranten und ein paar Aktionen von Torhüter Füg, welcher in der Winterpause aus Bahratal wieder zu seinem Heimverein zurückkehrte,  ist es zu verdanken dass es nach 90 Minuten nicht doch zweistellig wurde.

Einfacher werden die nächsten Wochen definitiv nicht. Erstens werden zum nächsten Spiel bei der SpG Saupsdorf / Sebnitz II einige Spieler auf Grund von Sperren fehlen und zweitens wird es, Achtung Fussballerweisheit, von Spiel zu Spiel sowieso schwieriger dort unten rauszukommen.

In diesem Sinne: Sport frei und noch ein schönes Wochenende!

SVB: Füg, Kirchner, Mitreuter (Bachmann), Arndt, Weigel, Michael, Schmidt, Rebisch, Lehnert (Hähnel); Hocek, Zimmer

Tore: FEHLANZEIGE