… aber auch heute nix zu holen für die Erste. Mit leeren Händen kehrte man vom Osterzgebirgskamm heim. Die 2:1-Niederlage bedeutete auch gleichzeitig, dass man schon acht mal in dieser Saison das Feld als Verlierer verließ. 

Dabei sah es gar nicht so schlecht aus was da die Spielgemeinschaft anbot. Schon nach sechs Minuten gingen die Gäste in Führung. Ritter brachte den SVB mit seinem vierten Saisontreffer in Führung. Kurz vor der Pause schwächte man sich jedoch selbst – Gelb-Rot und Birkwitz nur noch zu zehnt. Es sollte nicht die letzte gewesen sein.

Nach dem Seitenwechsel dann der Ausgleich – 1:1. In Minute 84 und 86 dann noch zwei weitere Gelb-Rote Karten für den SVB und zwischendurch noch der Siegtreffer. Unglücklicher kann man so eine Partie nicht beenden. Man verlangte zwar dem Dritten alles ab aber am Ende stand man wieder mit leeren Händen da. So ist halt Fußball.

Damit hängt der SVB weiterhin im Tabellenkeller fest. Sollte Tabellenschlußlicht Dohna morgen sein Spiel gewinnen hängt dann die rote Laterne am Birkwitzer See – naja wenigsten etwas Beleuchtung!

Nächste Woche ist spielfrei – im Pokal ist man ja bekanntlich schon raus! Die Woche darauf geht es auf besten Platz im Umland. Der SV Königstein bittet zum Tanz!

SVB mit: Krause, Scheermesser, Lomanto, Arndt, Weigel, Wrzesniowski, Ritter, Hocek, Hausdorf (Furkert), Berthold, Zimmer

Tor: Ritter