Die Männermannschaft des SVB hat, vielen Unkenrufen zum Trotz, den Aufstieg in die Kreisliga B feiern können. In 18 Spielen stand nur eine Niederlage und drei Unentschieden zu Buche. Trotzdem war es spannend bis fast zum Schluss, denn auch der Verfolger vom TSV Seifersdorf ließ sich einfach nicht so richtig abschütteln. 

Folgerichtig fand beim letzten Spiel am Samstag in Gorknitz die Ehrung für die beste Mannschaft der abgelaufenen Saison in der Kreisklasse statt. Die Sportfeunde Kraft und Münnich vom Kreisverband nahmen diese vor und überreichten den üblichen Pokal, Urkunde und auch ne große Pulle Sekt.

Ab August geht es nun für den SVB in der Kreisliga B weiter. Es wird eine eingleisige Spielklasse sein, da vom Verband entschieden wurde die beiden Staffeln aus Ost und West zu vereinen. Ob dies eine glückliche Entscheidung ist werden die nächsten Monate zeigen. Eine Information wie es auch mit dem SVB dann weitergeht wird in den nächsten Tagen hier erscheinen.

Doch jetzt gilt es erst einmal allen Danke zu sagen, welche an diesem Aufstieg mitgewirkt haben:

Jens Berger (unser Erfolgscoach), Andreas Köhler (Abteilungsleiter) Dirk Kaiser (die meisten Einsatzminuten), Julian Huchatz (die meisten Spiele), Thomas Hähnel (die meisten Tore), Patrick Jochmann (Kartenkönig) sowie: Maik Weigel, Stefan Arndt, Michael Berthold, Christian Ritter, Christoph Rebisch, Toni Zimmer, Sven Schube, Steffen Räder (bis zur Winterpause), Christian Wrzesniowski (ab der Winterpause), Frank Mitreuter, Thilo Fuhrmann (immerhin schon 63 Jahre jung), Thomas Bachmann, Mark Hernowski, Martin Jäckel, Jörg Wimmer, Benjamin Köhler und von den Alten Herren Lutz Scheermesser, Thomas Füg, Jens Gregert, Carsten Henning und Jens Friedrich.

Vielen Dank auch unsere treuen Zuschauer, Sponsoren, Frauen, Freundinnen, Lebensabschnittsgefährten, etc und alle die wir hier vergessen haben.

Genießt die fussballfreie Zeit und wir sehen uns ab August wieder in Birkwitz!