Wie schon im letzten Jahr belegten unsere Männer beim Hallenturnier in Heidenau den dritten Platz. Das hätte aber vorher keiner so gedacht – schließlich waren die Birkwitzer die einzige Mannschaft aus der untersten Spielklasse.

Nach Vorrundensiegen gegen Bad Schandau (3:0), Großkugel (4:1) und Weinböhla II (3:2), sowie einem Unentschieden gegen den Heidenau SV A (4:4) stand man im Halbfinale. Dort traf man auf Helios Dresden und unterlag klar mit 0:3. Hier brachte übrigens eine krasse Fehlentscheidung die Dresdener auf die Siegstrasse.

Im Spiel um den dritten Platz war ordentlich Feuer unterm Hallendach. Die Bierstädter teilweise mit zwei Spielern auf der Strafbank und auf den Rängen versuchte man sich gegenseitig Disco-Brillen zu verteilen, was vielleicht auch an den volksnahen Bierpreisen gelegen haben könnte. Rudelbildungen an der Seitenlinie – Spieler und Zuschauer mittendrin…. Da ging richtig die Lucy ab. Nach Abpfiff hatten sich alle aber wieder lieb. Achso: Das Spiel gewann der SVB mit 4:1 und Trainer Jens „Kloppo“ Berger war rundum zufrieden mit der Leistung welche heute angeboten wurde.  Zwar reiste man man mit nur sieben Leuten an, welche sich aber ganz ordentlich aus der Affaire zogen.

Der SVB trat mit folgenden Spielern an:

Die Jungspunte Ritter und Jochmann erzeugten ordentlich Druck nach vorn.

Rebisch als Denker und Lenker des Spiel. (Für mich bester Spieler des Turniers)

Gregert grundsolide, laufstark und mit Torriecher.

Kaiser im Tor mit mehreren Glanzparaden die mehrmals die Punkte retteten.

Schube als erster Wechsler der sich nahtlos einreihte

Füg der mehr Zigaretten rauchte als er Ballkontakte hatte

mehr Bilder gibt es bei maxika.de