Noch ruht der Ball, aber beim Sächsischen Fußballverband denkt man schon weiter. Sobald die Politik wieder „grünes Licht“ gibt, sollen die Punkt- und Pokalspiele fortgesetzt werden. Angestrebt wird dabei, auf Grund des eng bemessenen Zeitfensters, mindestens eine einfache Runde in allen Altersklassen. Eine vollständige Hinrunde ist gleichzeitig die mindeste Voraussetzung für eine Wertung. Außerdem sollen alle Pokalwettbewerbe zu Ende gebracht werden. Je nach Staffelstärke und Pandemie-Situation halten die Staffelleiter aber auch flexiblere Modelle bereit.

Sobald Klarheit über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs herrscht, wird das SFV-Präsidium mit einer entsprechenden Beschlussvorlage eine konkrete Entscheidung treffen.