…der „Orden für nix und wieder nix“, den sich unsere Erste heute redlich verdient hat. Denn nach einer 2:0-Führung und dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3 noch so die Punkte herzugeben, grenzt schon fast an notorische…., ach lassen wir das!!!

Nach zehn Minuten führte die Spielgemeinschaft, welche heute in Schönfeld ihr Punktspiel austrug, schon mit 2:0. Doch bis zur Pause konnten die favorisierten Braunsdorfer das Streitobjekt noch dreimal im Kasten der Gastgeber unterbringen.

Nach dem Seitenwechsel keimte dann nochmal kurz Hoffnung auf. Rumpi mit dem Ausgleich. Doch die Gäste machten mit drei Toren innerhalb von 15 Minuten alles klar und ließen nix mehr anbrennen.  Knackpunkt wieder einmal das desaströse Abwehrverhalten des SVB. Mit den Gegentreffern 37 bis 42 ist das Konto eindeutig zu hoch. Kein Team der Liga fing sich bislang mehr Tore ein.

Und ob das nächste Woche besser wird wagt man zu bezweifeln. Da geht es auf kleine Weltreise auf den Kamm des Osterzgebirges zum SV Hermsdorf. Das Überraschungsteam der Liga steht besser da als vermutet und kann mit einem Sieg weiterhin vom Aufstieg träumen. Tja und für den SVB wird die Luft allmählich dünne da unten!

SVB mit: Kaiser, Weigel, Wrzesniowski, Klinke, Ritter (Furkert), Hocek, Rebisch, Hausdorf, Arndt, Lomanto, Kircher

Tore: Klinke, Rebisch, Arndt

In diesem Sinne… Sport frei und allen noch ein schönes Wochenende!!!